Veröffentlicht am

Lichttherapiegerät für den Winter

Lichttherapiegerät für den Winter
Sie suchen nach einem Lichttherapiegerät für den Winter? Eine Tageslichtlampe kann helfen, den Winterblues und depressive Symptome zu bekämpfen, indem sie den Körper mit dem fehlenden Sonnenlicht versorgt. Die Behandlung mit Lichttherapiegeräten kann auch bei Kindern und anderen Menschen mit verschiedenen Gesundheitsproblemen wie Serotoninmangel oder Augenproblemen helfen. Achten Sie dabei auf die Lux-Zahl und die empfohlene Nutzungsdauer pro Tag. Gönnen Sie sich eine Tageslichtlampe und verbessern Sie Ihre Stimmung und Gesundheit.

Lichttherapiegerät für den Winter

Lichttherapiegerät für den Winter

Sind Sie im Winter oft müde, gereizt oder haben Schwierigkeiten beim Aufstehen am Morgen? Dann könnte ein Lichttherapiegerät für den Winter eine Lösung sein. Die Lichttherapie ist eine Behandlungsmethode, bei der die Augen des Körpers einer hohen Intensität von künstlichem Licht ausgesetzt werden, um den Mangel an natürlichem Sonnenlicht auszugleichen. Dieses fehlende Tageslicht kann dazu führen, dass Menschen unter dem sogenannten „Winterblues“ oder sogar einer Winterdepression leiden. Ein Lichttherapiegerät für den Winter kann helfen, indem es den Serotoninspiegel erhöht und so die Stimmung verbessert.

Zudem kann es auch Kindern und anderen Personen mit Schlafproblemen sowie anderen gesundheitlichen Problemen helfen, da es den natürlichen Rhythmus des Körpers reguliert. Wenn Sie sich dafür entscheiden ein Lichttherapiegerät zu kaufen, sollten Sie einige Auswahlkriterien beachten, wie beispielsweise die Lux-Zahl und die Größe des Geräts. Achten Sie zudem auf richtige Anwendungshinweise und mögliche Nebenwirkungen der Verwendung eines solchen Geräts.

Was ist eine Lichttherapie und wie funktioniert sie?

Eine Lichttherapie ist eine wirksame Behandlungsmethode, um Menschen mit Winterdepression oder dem Winterblues zu helfen. Diese Art der Therapie ist besonders im Winter von Bedeutung, wenn unser Körper aufgrund des fehlenden Sonnenlichts weniger Serotonin produziert. Eine Tageslichtlampe für den Winter hilft, diesen Mangel auszugleichen und das Wohlbefinden zu steigern. Die Therapie basiert auf der Verwendung von Lampen, die Tageslicht simulieren und so unseren Körper dazu bringen, mehr Serotonin zu produzieren. Die richtige Anwendung eines solchen Geräts kann nicht nur bei Erwachsenen sondern auch bei Kindern helfen, Symptome wie Müdigkeit oder Antriebslosigkeit zu mildern.

Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass das Lichtgerät keine schädlichen Auswirkungen auf die Augen hat und dass es den Lux-Werten entspricht. Vor allem sollten Personen mit Augenerkrankungen vor der Verwendung eines solchen Geräts einen Arzt konsultieren.

Der Nutzen von Lichttherapiegeräten im Winter

Im Winter leiden viele Menschen unter dem sogenannten Winterblues oder sogar einer Winterdepression. Die geringere Verfügbarkeit von Tageslicht kann den Körper und das Gemüt belasten. Hier kann ein Lichttherapiegerät für den Winter helfen, indem es eine künstliche Lichtquelle zur Verfügung stellt, die dem natürlichen Sonnenlicht ähnelt. Die Lichttherapie kann dabei helfen, den Melatonin- und Serotoninspiegel im Körper zu regulieren und somit das Wohlbefinden zu steigern. Besonders wichtig ist hierbei auch der Schutz der Augen während der Behandlung durch spezielle Brillen oder Filter in den Geräten selbst. Kinder können ebenfalls von einer regelmäßigen Anwendung eines solchen Geräts profitieren, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

Es gibt verschiedene Arten von Lichttherapiegeräten mit unterschiedlichen Lux-Werten und Funktionen wie beispielsweise Uhren mit integrierter Lichttherapiefunktion oder tragbare Tageslichtlampen für unterwegs. Und das schöne dabei: Man kann diese Lichtdusche auch ganz bequem zu Hause genießen, wann immer Sie wollen! Bei der Auswahl sollte man neben Preis und Ausstattung auch auf die Qualität des Produkts achten, um sicherzustellen, dass es effektiv hilft und keine Nebenwirkungen verursacht.

Auswahlkriterien beim Kauf eines Lichttherapiegeräts für den Winter

Wenn Sie ein Lichttherapiegerät für den Winter kaufen möchten, gibt es einige wichtige Auswahlkriterien zu beachten. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass das Gerät eine ausreichend hohe Lux-Zahl hat, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Für die Behandlung von Winterdepressionen wird in der Regel eine Lichtstärke von mindestens 10.000 Lux empfohlen. Außerdem ist es wichtig, dass das Gerät über eine UV-Filterfunktion verfügt, um Ihre Augen vor schädlichem UV-Licht zu schützen. Auch die Größe des Geräts spielt eine Rolle: Es sollte groß genug sein, um Ihren Körper vollständig zu bestrahlen und gleichzeitig leicht genug sein, um einfach transportiert werden zu können. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, ein Gerät mit einer integrierten Uhr oder Timer-Funktion zu wählen, um sicherzustellen, dass Sie es regelmäßig und zur richtigen Zeit verwenden. Insgesamt kann ein Lichttherapiegerät für den Winter dazu beitragen, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden durch die Stimulation der Serotoninproduktion im Körper sowie durch die Nachahmung des natürlichen Sonnenlichts zu verbessern.

Anwendungshinweise für die Verwendung eines Lichttherapiegeräts im Winter

Eine regelmäßige Anwendung eines Lichttherapiegeräts im Winter kann Menschen helfen, den negativen Auswirkungen des Winterblues entgegenzuwirken. Hier sind fünf Anwendungshinweise, die Ihnen helfen können, das Beste aus Ihrem Lichttherapiegerät für den Winter herauszuholen:
1. Verwenden Sie das Gerät am Morgen: Eine Behandlung mit der Tageslichtlampe am Morgen hilft dem Körper und Gehirn dabei zu erkennen, wann Tag und Nacht ist.
2. Platzieren Sie das Gerät in Augenhöhe: Damit Ihre Augen optimal von dem Licht profitieren können, sollten Sie das Gerät auf Augenhöhe platzieren.
3. Nutzen Sie das Gerät täglich: Regelmäßige Nutzung des Lichttherapiegeräts kann dazu beitragen, dass sich Ihr Körper an einen natürlichen Rhythmus gewöhnt.
4. Achten Sie auf die richtige Lux-Zahl: Die Lux-Zahl gibt an wie stark die Lichtintensität bei einer bestimmten Entfernung ist. Für eine effektive Behandlung sollte die Lux-Zahl zwischen 10.000 und 12.000 liegen.
5. Beachten Sie die Dauer der Behandlung: Die meisten Menschen benötigen etwa 30 Minuten pro Tag um von der positiven Wirkung der Tageslichtlampen zu profitieren.

Wenn Sie diese Tipps beachten und regelmäßig ein Lichttherapiegerät im Winter verwenden, können sie damit ihre Gesundheit verbessern und auch bei Depressionen oder Winterdepressionen helfen indem es Serotoninproduktion erhöht – ganz ohne Sonnenlicht!

Unterschiede zwischen verschiedenen Arten von Lichttherapiegeräten

Ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Lichttherapiegeräts für den Winter ist die Unterscheidung zwischen verschiedenen Arten von Geräten. Es gibt Tageslichtlampen, die das natürliche Sonnenlicht imitieren, sowie spezielle Lichttherapiegeräte mit höherer Lux-Zahl zur Behandlung von Depressionen und anderen gesundheitlichen Problemen. Einige Geräte sind auch mit einer Uhr ausgestattet, um die Anwendung zu optimieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Geräte für jeden geeignet sind – insbesondere Kinder und Menschen mit Augenerkrankungen sollten vorsichtig sein und sich vorab ärztlich beraten lassen. Eine regelmäßige Anwendung kann jedoch helfen, den Körper mit dem benötigten Tageslicht zu versorgen und somit den Winterblues oder sogar eine saisonale Depression zu bekämpfen. Die Lichttherapie stimuliert die Produktion von Serotonin im Körper und verbessert so das Wohlbefinden des Nutzers. Es lohnt sich also, bei der Auswahl des richtigen Lichttherapiegeräts für den Winter auf individuelle Bedürfnisse und Gesundheitsprobleme zu achten.

Tipps zur optimalen Nutzung eines Lichttherapiegeräts im Winter

Eine Lichttherapie kann Menschen helfen, ihren Körper und ihre Gesundheit im Winter aufrechtzuerhalten. Insbesondere bei Winterdepressionen oder dem so genannten „Winterblues“ kann eine Behandlung mit einem Lichttherapiegerät für den Winter hilfreich sein. Hier sind sieben Tipps zur optimalen Nutzung eines solchen Geräts:

  • Achten Sie darauf, dass das Lichttherapiegerät eine Helligkeit von mindestens 10.000 Lux hat.
  • Verwenden Sie das Gerät jeden Morgen für etwa 30 Minuten.
  • Stellen Sie sicher, dass die Lampe nicht zu nah an Ihren Augen ist.
  • Nutzen Sie das Gerät am besten schon ab Herbst regelmäßig, um einer möglichen Winterdepression vorzubeugen.
  • Beachten Sie die Hinweise des Herstellers zum Abstand zwischen Ihnen und der Lampe sowie zur Dauer der Anwendung pro Tag.
  • Wenn möglich, verwenden Sie das Lichttherapiegerät in Kombination mit körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung.
  • Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Symptome und sprechen Sie gegebenenfalls mit Ihrem Arzt über die weitere Anwendung des Geräts..

Die richtige Nutzung einer Tageslichtlampe im Winter kann dazu beitragen, den Serotoninspiegel im Körper zu erhöhen und damit Depressionssymptome zu lindern. Ein solches Gerät kann auch Kindern helfen, denen es schwerfällt, genügend Sonnenlicht ausgesetzt zu sein oder deren Tagesrhythmus durch den Schulalltag beeinträchtigt wird. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Lichttherapie nicht für jeden geeignet ist und dass es mögliche Nebenwirkungen gibt. Sprechen Sie daher immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie ein Lichttherapiegerät verwenden.

Mögliche Nebenwirkungen der Verwendung von Lichttherapiegeräten

Bei der Verwendung von Lichttherapiegeräten im Winter sollten auch mögliche Nebenwirkungen beachtet werden. Ein häufiges Problem ist die Überanstrengung der Augen durch das helle Licht, insbesondere bei falscher Anwendung oder zu langer Nutzungsdauer. Auch können Hautirritationen auftreten, wenn das Gerät zu nah am Körper positioniert wird. Bei Menschen mit bestimmten Erkrankungen wie einer Bipolaren Störung oder Epilepsie kann die Lichttherapie negative Auswirkungen haben und sollte daher vermieden werden. Zudem sollte man darauf achten, dass das Gerät nicht zu viel Lux produziert, da dies ebenfalls schädlich sein kann. Es empfiehlt sich daher, vor dem Kauf eines Lichttherapiegeräts für den Winter eine ärztliche Beratung einzuholen und alle Anweisungen sorgfältig zu befolgen. Trotz möglicher Nebenwirkungen kann die richtige Anwendung jedoch vielen Menschen helfen, den Winterblues oder sogar Depressionen entgegenzuwirken und ihre körperliche und geistige Gesundheit zu verbessern.

Erfahrungsberichte von Nutzern eines Lichttherapiegeräts im Winter

Eine Möglichkeit, dem Winterblues entgegenzuwirken, ist die Verwendung eines Lichttherapiegeräts. Aber hilft es wirklich? Nutzerberichte zeigen vielversprechende Ergebnisse. Viele Menschen berichten von einer Verbesserung ihrer Stimmung und einem erhöhten Energieniveau nach der Anwendung einer Tageslichtlampe oder ähnlichem Gerät. Auch bei Schlafproblemen und Jetlag soll eine regelmäßige Behandlung mit Hilfe des Geräts helfen können. Wichtig ist jedoch, dass das Lichttherapiegerät richtig angewendet wird, um mögliche Nebenwirkungen wie Augenreizungen zu vermeiden.

Ein weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zur Sonnenbestrahlung ist die Verwendung eines solchen Geräts ungefährlich für den Körper und kann auch Kindern helfen, die durch den Mangel an natürlichem Tageslicht im Winter beeinträchtigt werden können. Die Lux-Zahl sowie die empfohlene Dauer der Anwendung variieren je nach Gerätetyp und sollten beim Kauf beachtet werden. Insgesamt scheint eine regelmäßige Nutzung eines Lichttherapiegeräts im Winter viele gesundheitliche Vorteile zu bieten – ganz ohne Sonnenlicht!

Fazit: Die Vorteile einer regelmäßigen Anwendung des eigenenLichtherapiengerät

Eine regelmäßige Anwendung eines Lichttherapiegeräts für den Winter bietet zahlreiche Vorteile für die Gesundheit von Menschen. Die Behandlung mit einem solchen Gerät kann helfen, den Winterblues oder sogar Depressionen zu bekämpfen und das Wohlbefinden zu steigern. Besonders Kinder und ältere Menschen können von der zusätzlichen Lichtquelle profitieren, da sie oft weniger Zeit im Freien verbringen und somit weniger Sonnenlicht abbekommen. Eine ausreichende Menge an Licht ist wichtig für den Körper, um Serotonin freizusetzen, was wiederum dazu beiträgt, dass wir uns glücklicher fühlen.

Eine Tageslichtlampe mit einer Lux-Zahl von mindestens 10.000 sowie eine integrierte Uhr zur Regulierung der Anwendungszeit sind empfehlenswerte Auswahlkriterien beim Kauf eines Lichttherapiegeräts für den Winter. Um das Beste aus dem Gerät herauszuholen, sollten die Anwendungshinweise beachtet werden und gegebenenfalls ein Arzt konsultiert werden, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden. Insgesamt kann die regelmäßige Verwendung eines eigenen Lichtherapiengeräts im Winter sowohl körperlich als auch mental helfen und das allgemeine Wohlbefinden verbessern.

Veröffentlicht am

Winterdepression mit Lichttherapie behandeln

Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung ist eine relativ neue Behandlungsmethode, die bei verschiedenen Störungen eingesetzt wird. Die Lichttherapie basiert auf der Annahme, dass helles Licht das Gehirn stimulieren und den Melatoninspiegel reduzieren kann, was zu einer Verbesserung von Müdigkeit und Schlafproblemen führen kann. Diese Therapie hat sich als wirksam bei der Behandlung von Depressionen und psychiatrischen Patienten erwiesen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass sie bei der Verbesserung der Stimmung von Patienten mit saisonaler affektiver Störung (SAD) hilfreich sein kann.

Wie funktioniert die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung?

Die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung ist eine effektive Behandlungsoption für Patienten mit Depression, Schlafstörungen oder Müdigkeit. Diese Therapie basiert auf der Verwendung von hellem Licht, das dem natürlichen Sonnenlicht ähnelt und den Melatoninspiegel im Körper reduziert. Dadurch wird die Stimmung verbessert und die Symptome einer Depression oder anderer Störungen gelindert. Die Lichttherapie wird normalerweise am Morgen durchgeführt und dauert zwischen 20-30 Minuten pro Tag. Es gibt verschiedene Arten von Geräten für die Lichttherapie wie z.B. Bright Light Therapy Boxes oder Dawn-Simulation-Geräte, die in der Psychiatrie häufig eingesetzt werden.

Obwohl es bei der Durchführung der Lichttherapie keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen zu beachten gibt, sollten Patienten vor Beginn der Therapie ihre Gesundheit überprüfen lassen und sich von einem Arzt beraten lassen. Insgesamt bietet die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung eine vielversprechende Treatmentoption für Menschen mit bestimmten psychischen Erkrankungen und Schlafstörungen an, um ihre Gesundheit zu verbessern und eine positive Veränderung ihrer Lebensqualität zu erreichen.

Winterdepression mit Lichttherapie behandeln

Wenn es um die Wahl einer Lampe gegen Winterdepressionen geht, gibt es einige Dinge zu beachten. Eine der wichtigsten Überlegungen ist die Wahl einer Lampe, die ein helles und natürliches Licht emittiert. Solche Lampen werden als Vollspektrumlampen bezeichnet und sind in der Lage, das natürliche Sonnenlicht nachzuahmen.
Eine weitere wichtige Überlegung ist die Helligkeit der Lampe. Je höher die Lumenzahl, desto heller wird das Licht sein. Es wird empfohlen, eine Lampe mit mindestens 10.000 Lux zu wählen, um eine ausreichende Wirkung auf den Körper zu erzielen.

Es gibt auch spezielle Lampen für die Lichttherapie bei Winterdepressionen, die als Lichttherapielampen bezeichnet werden. Diese Lampen sind in der Regel kompakter und tragbarer als Vollspektrumlampen und können leicht an verschiedenen Orten verwendet werden.
Es ist wichtig zu beachten, dass eine Lampe allein nicht ausreicht, um Winterdepressionen vollständig zu behandeln. Eine gesunde Lebensweise mit ausreichender Bewegung und Ernährung sowie professionelle Hilfe können ebenfalls erforderlich sein.

Insgesamt sollte bei der Wahl einer Lampe gegen Winterdepression darauf geachtet werden, eine hochwertige Vollspektrum- oder Lichttherapielampe mit ausreichender Helligkeit zu wählen und diese regelmäßig in Verbindung mit anderen Behandlungsmethoden zu verwenden.

Vorteile der Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung

Die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung bietet eine Reihe von Vorteilen für Patienten, die an Depressionen oder anderen Störungen leiden. Eine Behandlung mit hellem Licht kann dazu beitragen, den Melatoninspiegel zu senken und die Produktion von Serotonin zu erhöhen, was zu einer Verbesserung der Schlafqualität und der Stimmung führen kann. Darüber hinaus kann die Lichttherapie Müdigkeit reduzieren und das Energieniveau steigern. Diese Vorteile machen sie zu einer vielversprechenden Therapieoption für Patienten mit psychischen Erkrankungen im Bereich der Psychiatrie und Gesundheit.

Es gibt viele Anwendungsbereiche für die Lichttherapie, wie z.B. in der Gesundheitsbranche, wo sie als Alternative zur herkömmlichen Therapie eingesetzt wird. Auch in der Blog-Welt hat sich das Thema etabliert und zahlreiche Artikel zum Thema Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung sind verfügbar. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Tageslichtlampe, welche besonders bei saisonal bedingten Depressionen ihre Wirkung zeigt. Durch regelmäßige Durchführung der Lichttherapie können Patienten positive Effekte auf ihre Stimmung und ihr Wohlbefinden erzielen.

Tipps für eine effektive Durchführung der Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung

Um eine effektive Durchführung der Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung zu gewährleisten, gibt es einige wichtige Tipps zu beachten. Zunächst ist es wichtig, die richtige Art von Licht zu verwenden. Die Lichtdusche hat sich als besonders wirksam erwiesen und sollte daher bevorzugt werden. Weiterhin sollten Patienten darauf achten, dass sie während der Behandlung nicht einschlafen, da dies die Wirksamkeit der Therapie beeinträchtigen kann. Um Müdigkeit vorzubeugen, empfiehlt es sich daher, vor oder während der Behandlung körperlich aktiv zu sein oder kaltes Wasser ins Gesicht zu spritzen.

Auch die Dauer und Häufigkeit der Behandlung sind entscheidend für den Erfolg. Empfohlen wird eine tägliche Anwendung über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen. Wichtig ist auch die Einhaltung einer bestimmten Tageszeit für die Anwendung, um das natürliche Melatonin-Niveau des Körpers nicht zu stören und so den Schlaf-Wach-Rhythmus negativ zu beeinflussen. Mit diesen Tipps können Patienten sicherstellen, dass sie das Beste aus ihrer Lichttherapie-Behandlung herausholen und ihre Stimmung verbessern können.

Studien und Erfahrungen mit der Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung

Eine Vielzahl von Studien und Erfahrungen belegen die Wirksamkeit der Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung. Insbesondere Menschen, die unter Depressionen oder saisonalen affektiven Störungen leiden, profitieren von der Behandlung mit hellem Licht. Patienten berichten von einer gesteigerten Energie, besserem Schlaf und einer allgemein verbesserten Stimmung nach regelmäßiger Anwendung der Lichttherapie. Die Lichttherapie wird auch in der Psychiatrie als unterstützende Therapiemaßnahme eingesetzt und hat sich als effektive Behandlung bei verschiedenen Störungen erwiesen. Ein prominentes Beispiel ist die Arbeit des Psychiaters Michael Terman, der seit vielen Jahren das Potenzial von Bright-Light-Therapy in Zusammenhang mit Melatonin-Stimulation erforscht. Insgesamt zeigt sich: Für alle Menschen, die an Müdigkeit oder schlechter Laune leiden, kann eine gezielte Lichttherapie ein wichtiger Schritt hin zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden sein.

Sicherheitsmaßnahmen bei der Verwendung von Geräten für die Lichttherapie

Eine Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung kann eine effektive Behandlungsoption für Patienten mit Depressionen oder Schlafstörungen sein. Doch wie bei jeder Therapie ist es wichtig, auch auf die Sicherheit zu achten und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Hier sind acht wichtige Sicherheitsmaßnahmen, die man beachten sollte, wenn man Geräte für die Lichttherapie verwendet:
1. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch und befolgen Sie sie genau.
2. Achten Sie darauf, dass das Gerät von einer zuverlässigen Quelle stammt und den notwendigen Sicherheitsstandards entspricht.
3. Verwenden Sie das Gerät nicht ohne Aufsicht oder Beratung durch einen Arzt oder Fachmann.
4. Beginnen Sie mit der Therapie immer mit niedriger Intensität und erhöhen Sie diese nach Bedarf langsam.
5. Vermeiden Sie direktes Augenkontakt mit dem Licht und tragen Sie gegebenenfalls eine Schutzbrille.
6. Setzen Sie sich nicht länger als empfohlen der Therapie aus, um Überstimulation oder negative Auswirkungen auf den Schlaf-Wach-Rhythmus zu vermeiden.
7. Reinigen Sie das Gerät regelmäßig gemäß den Herstelleranweisungen, um Infektionen oder Irritationen zu verhindern.
8. Konsultieren Sie Ihren Arzt sofort, falls unerwartete Nebenwirkungen auftreten.
Indem man diese Maßnahmen befolgt, kann man sicherstellen, dass die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung eine sichere und effektive Behandlungsmethode bleibt.

Fazit: Verbessern Sie Ihre Stimmung mithilfe der Lichttherapie zu Hause

Wenn Sie an einer Stimmungsstörung wie Depression oder Müdigkeit leiden, kann die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung eine effektive Behandlungsmethode sein. Diese Therapieform nutzt helles Licht, um den Melatoninspiegel im Körper zu regulieren und somit die Stimmung zu verbessern. In diesem Blog haben wir alles Wichtige über die Lichttherapie zur Stimmungsverbesserung besprochen – von der Funktionsweise bis hin zu den Anwendungsbereichen und Sicherheitsmaßnahmen. Aber das Wichtigste ist: Die Lichttherapie funktioniert wirklich! Studien und Erfahrungen von Patienten zeigen immer wieder positive Ergebnisse bei der Behandlung von verschiedenen Stimmungsstörungen. Wenn Sie also Ihre Gesundheit und Stimmung verbessern möchten, sollten Sie unbedingt diese Methode ausprobieren. Mit etwas Geduld, Durchhaltevermögen und Hilfe eines Fachmanns können auch Sie bald in den Genuss der Vorteile der Lichttherapie kommen!

Veröffentlicht am

Tageslichtdusche zu Hause

Tageslichtdusche zu Hause

Die positive Wirkung von Tageslicht auf unsere Stimmung und Gesundheit ist allgemein bekannt. Doch nicht immer haben wir ausreichend Zeit, um uns im Freien aufzuhalten. Eine Tageslichtdusche zu Hause bietet eine praktische Lösung, um von den Vorteilen des natürlichen Lichts zu profitieren, wann immer es uns passt. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie eine Tageslichtdusche funktioniert, welche Auswahlkriterien es gibt und wie Sie sie optimal nutzen können. Außerdem finden Sie Erfahrungsberichte von Nutzern und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Entdecken Sie, wie eine Tageslichtdusche zu Hause Ihr persönlicher Energie- und Wohlfühlboost sein kann.

Warum eine Tageslichtdusche zu Hause?

Eine Tageslichtdusche zu Hause kann Ihnen helfen, sich energiegeladener und wohler zu fühlen. Gerade in den dunklen Herbst- und Wintermonaten leiden viele Menschen unter einem Mangel an Tageslicht, was sich negativ auf ihr Wohlbefinden auswirken kann. Eine Tageslichtdusche zu Hause kann hier Abhilfe schaffen. Sie ist eine einfache Möglichkeit, Ihrem Körper das dringend benötigte Licht zuzuführen und somit Ihre Stimmung und Energie zu verbessern.

Aber nicht nur im Winter kann eine Tageslichtdusche hilfreich sein – auch bei Schichtarbeit oder wenn Sie viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, können Sie von einer solchen Dusche profitieren. In diesem Blogartikel erfahren Sie alles über die positiven Auswirkungen einer Tageslichtdusche zu Hause, wie sie funktioniert, welche Auswahlkriterien wichtig sind und wie Sie sie installieren und nutzen können.

Zudem geben wir Ihnen Tipps zur optimalen Nutzung sowie Erfahrungsberichte von Nutzern einer Tageslichtdusche zu Hause. Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, wie einfach es sein kann, mehr Energie und Wohlbefinden in Ihr Leben zu bringen!

Die positiven Auswirkungen einer Tageslichtdusche zu Hause

Eine Tageslichtdusche zu Hause kann sich positiv auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirken. Durch das natürliche Licht wird die Produktion von Serotonin, dem sogenannten Glückshormon, angeregt. Dies kann dazu beitragen, Depressionen und saisonale affektive Störungen (SAD) zu bekämpfen. Eine Tageslichtdusche kann auch bei Schlafstörungen helfen, indem sie den natürlichen Schlafrhythmus reguliert. Darüber hinaus fördert das natürliche Licht die körperliche Gesundheit und stärkt das Immunsystem. Es gibt viele Gründe, eine Tageslichtdusche in Betracht zu ziehen, insbesondere wenn Sie nicht genug Zeit im Freien verbringen können oder in einer Region leben, in der es wenig Sonnenlicht gibt.

Wie funktioniert eine Tageslichtdusche zu Hause?

Eine Tageslichtdusche zu Hause ist eine großartige Möglichkeit, um das ganze Jahr über von den positiven Auswirkungen des Tageslichts zu profitieren. Doch wie funktioniert eine solche Dusche eigentlich? Im Grunde genommen handelt es sich dabei um eine spezielle Beleuchtung, die dem natürlichen Sonnenlicht nachempfunden ist. Das Licht wird von speziellen Lampen erzeugt und gibt ein gleichmäßiges Lichtspektrum ab, das dem Sonnenlicht ähnelt. Dadurch wird der Körper angeregt, Vitamin D zu produzieren und Serotonin auszuschütten, was zu einem gesteigerten Wohlbefinden führen kann.

Eine Tageslichtdusche kann in verschiedenen Ausführungen erhältlich sein – als Deckenlampe oder als Stehlampe beispielsweise – und sollte je nach persönlichen Bedürfnissen gewählt werden. Insgesamt kann eine Tageslichtdusche zu Hause dazu beitragen, den Energiehaushalt sowie das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und sogar Winterdepressionen vorzubeugen.

Auswahlkriterien für die richtige Tageslichtdusche zu Hause

Bei der Auswahl einer Tageslichtdusche für Ihr Zuhause gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten. Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass die Lampe genügend Lux aufweist, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Es empfiehlt sich, eine Tageslichtdusche mit mindestens 10.000 Lux auszuwählen. Auch die Größe der Lampe spielt eine Rolle – je größer die Fläche, desto besser wird das Licht verteilt und desto angenehmer ist das Duscherlebnis.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Farbtemperatur des Lichts. Hier sollte man darauf achten, dass sie im Bereich von 5000-6500 Kelvin liegt, da dies dem natürlichen Sonnenlicht am nächsten kommt und somit auch den größten Nutzen bietet. Außerdem kann es hilfreich sein, eine Tageslichtdusche mit einem Timer auszustatten, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu lange unter dem Licht bleiben und Ihre Augen schützen.

Individuelle Bedürfnisse wie beispielsweise Platzangebot oder Designvorlieben können ebenfalls in die Entscheidung mit einfließen. Eine sorgfältige Auswahl der richtigen Tageslichtdusche für Ihr Zuhause wird Ihnen helfen, alle Vorteile des natürlichen Sonnenlichts auch in den dunklen Monaten des Jahres genießen zu können.

Installation und Nutzung einer Tageslichtdusche

Um eine Tageslichtdusche zu Hause zu installieren und zu nutzen, benötigen Sie keine besonderen Fähigkeiten oder Kenntnisse. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig lesen und befolgen. Zunächst müssen Sie den geeigneten Platz für Ihre Tageslichtdusche finden – idealerweise an einem Ort mit viel natürlichem Licht. Schnappen Sie sich dann das mitgelieferte Montagematerial und befestigen Sie die Tageslichtdusche gemäß den Anweisungen an der Wand oder Decke. Sobald dies erledigt ist, können Sie die Dusche einschalten und genießen!

Es gibt ein paar Tipps zur optimalen Nutzung einer Tageslichtdusche zu Hause, wie zum Beispiel eine regelmäßige Verwendung (am besten morgens), die richtige Entfernung zum Gerät (je nach Modell) und eine angenehme Temperatur des Wassers. Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, werden Sie schnell feststellen, wie sich Ihr Wohlbefinden verbessert und Ihre Energie steigt – dank Ihrer neuen Tageslichtdusche!

Tipps zur optimalen Nutzung der Tageslichtdusche

Eine Tageslichtdusche kann eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist haben. Doch wie nutzt man sie am besten, um die positiven Effekte voll auszuschöpfen? Zunächst einmal ist es wichtig, die Zeit der Nutzung anzupassen. Am effektivsten ist eine Tageslichtdusche in den frühen Morgenstunden, da das natürliche Licht in dieser Zeit besonders intensiv und energiereich ist. Auch die Dauer der Anwendung sollte individuell angepasst werden: Einige Minuten reichen oft schon aus, um einen Energieschub zu spüren, während andere Nutzer gerne 20 oder sogar 30 Minuten unter der Tageslichtdusche verbringen.

Es empfiehlt sich außerdem, während der Anwendung etwas zu lesen oder entspannende Musik zu hören, um auch mental zur Ruhe zu kommen und den Effekt noch zu verstärken. Wer diese Tipps befolgt, wird schnell merken: Eine Tageslichtdusche hat das Potenzial für mehr Energie und Wohlbefinden im Alltag!

Erfahrungsberichte von Nutzern einer Tageslichtdusche zu Hause

Erfahrungsberichte von Nutzern einer Tageslichtdusche zu Hause zeigen, dass die tägliche Nutzung der Dusche positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden hat. Viele Nutzer berichten von einem gesteigerten Energielevel und einer verbesserten Stimmungslage. Besonders im Winter oder an dunklen Tagen kann eine Tageslichtdusche dazu beitragen, den Körper mit ausreichend Licht zu versorgen und somit einem möglichen Mangel an Vitamin D entgegenzuwirken. Die meisten Nutzer empfinden die Anwendung als angenehm und entspannend. Auch Personen mit Hautproblemen wie Psoriasis oder Neurodermitis haben positive Erfahrungen gemacht und berichten von einer Linderung der Symptome durch die regelmäßige Nutzung der Tageslichtdusche. Insgesamt scheint die Tageslichtdusche ein effektives Mittel zu sein, um den Körper mit ausreichend Licht zu versorgen und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Fazit: Eine Tageslichtdusche zu Hause – Ihr persönlicher Energie- und Wohlfühlboost

Eine Tageslichtdusche zu Hause kann eine effektive Möglichkeit sein, um Ihr Wohlbefinden und Ihre Energie zu steigern. Durch die Verwendung von speziellen Lampen, die das natürliche Sonnenlicht nachahmen, können Sie auch an dunklen Tagen ein helles Licht genießen. Dies kann dazu beitragen, den Melatonin-Spiegel in Ihrem Körper zu regulieren und Ihnen helfen, sich wacher und energiegeladener zu fühlen.

Darüber hinaus kann eine Tageslichtdusche auch bei der Behandlung von saisonal bedingter Depression (SAD) oder anderen Stimmungsstörungen hilfreich sein. Eine regelmäßige Anwendung kann dazu beitragen, den Serotoninspiegel im Gehirn zu erhöhen und somit depressive Symptome lindern. Obwohl die Installation einer solchen Dusche zunächst etwas kompliziert erscheinen mag, ist es wichtig zu beachten, dass es verschiedene Optionen gibt, um die perfekte Lösung für Ihren Raum und Ihre Bedürfnisse zu finden. Sobald Sie eine passende Variante gefunden haben, ist es einfach, diese in Ihr tägliches Leben einzubauen und von allen Vorteilen einer Tageslichtdusche profitieren zu können.

Veröffentlicht am

Tageslichtlampe gegen Vitamin B Mangel

Der ultimative Leitfaden: Wie eine Tageslichtlampe Ihren Vitamin B Mangel bekämpfen kann
Haben Sie schon einmal von einer Tageslichtlampe gehört? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn sie könnte Ihnen dabei helfen, Ihren Vitamin B Mangel zu bekämpfen. In diesem ultimativen Leitfaden werden wir uns genauer damit beschäftigen, wie diese Lampen Ihnen dabei helfen können, Ihre Vitamin B Werte wieder in Balance zu bringen. Von den Symptomen eines Vitamin B Mangels über die Ursachen bis hin zur richtigen Anwendung der Tageslichtlampe – wir decken alle wichtigen Aspekte ab, um Ihnen den bestmöglichen Nutzen zu bieten. Also, lassen Sie uns direkt loslegen und herausfinden, wie Sie Ihren Vitamin B Mangel mit einer Tageslichtlampe bekämpfen können.

Warum Tageslichtlampe gegen Vitamin B Mangel?

Vitamin B Mangel ist ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft. Es kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen, einschließlich Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Gedächtnisproblemen. Es gibt verschiedene Ursachen für Vitamin B Mangel, darunter eine unzureichende Ernährung und schlechte Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper.

Eine Tageslichtlampe kann bei der Behandlung von Vitamin B Mangel helfen, indem sie die körpereigene Produktion von Vitamin D unterstützt. Durch die Verwendung einer Tageslichtlampe können Sie auch Ihre Energie steigern und Ihre Stimmung verbessern. Es gibt verschiedene Optionen zur Auswahl, wenn es um den Kauf einer Tageslichtlampe geht, und diese können je nach Ihren individuellen Bedürfnissen variieren.

Wenn Sie eine Tageslichtlampe verwenden möchten, ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie sie richtig anwenden und alle Anweisungen befolgen. Obwohl es selten vorkommt, können einige Nebenwirkungen auftreten – aber diese sind normalerweise leicht zu behandeln oder verschwinden mit der Zeit von selbst wieder. Insgesamt kann die Verwendung einer Tageslichtlampe dazu beitragen, Ihren Vitamin-B-Mangel zu bekämpfen und Ihnen dabei helfen, sich besser zu fühlen und produktiver zu sein.

Was ist Vitamin B Mangel und welche Symptome hat es?

Ein Vitamin B Mangel kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen. Diese können sowohl körperlicher als auch geistiger Natur sein. Ein häufiges Anzeichen für einen Vitamin B Mangel ist Müdigkeit und Erschöpfung, da dieser Nährstoff eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion im Körper spielt. Darüber hinaus kann ein Mangel an Vitamin B zu Hautproblemen wie Rissen und Entzündungen führen sowie die Funktion des Nervensystems beeinträchtigen, was sich in Form von Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Schmerzen äußern kann. Auch Haarausfall und Depressionen können Symptome eines Vitamin B Mangels sein.

Es ist wichtig, auf diese Anzeichen zu achten und gegebenenfalls mit einem Arzt über eine mögliche Supplementierung von Vitamin B zu sprechen oder alternativ die Verwendung einer Tageslichtlampe in Betracht zu ziehen.

Welche Ursachen gibt es für Vitamin B Mangel?

Es gibt viele mögliche Ursachen für einen Vitamin B Mangel. Eine unzureichende Ernährung ist eine der häufigsten. Besonders bei veganer oder vegetarischer Ernährung kann es schwierig sein, genügend Vitamin B aufzunehmen, da es hauptsächlich in tierischen Produkten wie Fleisch und Milchprodukten vorkommt. Ein weiterer Faktor könnte die Einnahme von Medikamenten sein, die den Körper daran hindern, das Vitamin richtig aufzunehmen. Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen wie Zöliakie oder Morbus Crohn können auch ein höheres Risiko haben, einen Vitamin B Mangel zu entwickeln.

Darüber hinaus können Alkoholkonsum und Rauchen ebenfalls den Vitamin B Spiegel im Körper beeinflussen. Es ist wichtig, dass Sie sich von Ihrem Arzt untersuchen lassen, um sicherzustellen, dass Ihr Mangel nicht durch eine zugrunde liegende Gesundheitsstörung verursacht wird und gegebenenfalls weitere Schritte zur Behandlung einzuleiten.

Die Tageslichtlampe gegen Vitamin B Mangel

Eine Tageslichtlampe kann Ihnen dabei helfen, Ihren Vitamin B Mangel zu bekämpfen. Sie fragen sich vielleicht, wie das möglich ist? Ganz einfach: Eine Tageslichtlampe simuliert das Sonnenlicht und gibt Ihnen somit die benötigte Dosis an Vitamin D. Dieses Vitamin ist essentiell für die Aufnahme von Vitamin B im Körper. Ohne genügend Vitamin D können Sie also auch kein ausreichendes Maß an Vitamin B aufnehmen und verarbeiten. Das Ergebnis ist ein Mangel mit den entsprechenden Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Stimmungsschwankungen.

Durch die Verwendung einer Tageslichtlampe können Sie jedoch Ihre tägliche Dosis an natürlichem Licht erhalten und so Ihrem Körper helfen, genügend Vitamin D aufzunehmen und somit auch Ihren Mangel an B-Vitaminen zu bekämpfen.

Welche Optionen stehen Ihnen zur Auswahl, wenn Sie eine Tageslichtlampe kaufen möchten?

Wenn Sie eine Tageslichtlampe kaufen möchten, gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass die Lampe eine ausreichende Helligkeit und Farbtemperatur hat, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Es gibt Modelle mit verschiedenen Größen und Leistungen, von kleinen Schreibtischlampen bis hin zu größeren Stehlampen. Auch das Design und die Materialien können variieren.

Einige Lampen verfügen über zusätzliche Funktionen wie Timer oder Dimmer, die Ihnen mehr Kontrolle über die Lichtintensität geben. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Tageslichtlampe für Sie am besten geeignet ist, empfiehlt es sich, Berichte anderer Kunden zu lesen oder sich von einem Experten beraten zu lassen. Letztendlich hängt die Wahl der richtigen Tageslichtlampe von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab.

Der generelle Nutzen der Tageslichtlampe

Tageslichtlampe gegen Vitamin B MangelEine Tageslichtlampe kann Ihnen viele Vorteile bieten, insbesondere wenn Sie an einem Vitamin B Mangel leiden. Durch die Verwendung einer Tageslichtlampe können Sie den Mangel an Sonnenlicht und damit verbundenen Nährstoffen ausgleichen, die Ihr Körper benötigt, um genügend Vitamin B zu produzieren. Der Nutzen der Verwendung einer Tageslichtlampe reicht jedoch weit über das bloße Bekämpfen von Vitamin-B-Mangel hinaus. Eine regelmäßige Nutzung dieser Lampen kann dazu beitragen, Ihre Stimmung und Energie zu verbessern, indem sie den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus Ihres Körpers unterstützt und die Produktion von Serotonin stimuliert. Darüber hinaus kann eine Tageslichtlampe auch dabei helfen, saisonale Depressionen und Winter Blues zu lindern.

Wenn Sie also an einem Vitamin B Mangel leiden oder einfach nur nach einer Möglichkeit suchen, Ihre Stimmung und Energie auf natürliche Weise zu steigern, ist eine Tageslichtlampe eine lohnende Investition für Ihren Gesundheits- und Wohlbefindensplan.

Wie funktioniert die richtige Anwendung von Tageslicht Lampen im Kampf gegen den Vitamin B Mangel?

Um den Vitamin B Mangel zu bekämpfen, kann die Verwendung einer Tageslichtlampe eine effektive Methode sein. Aber wie funktioniert die richtige Anwendung von Tageslicht Lampen im Kampf gegen den Vitamin B Mangel? Zunächst einmal ist es wichtig, die Lampe regelmäßig und für ausreichend lange Zeit zu nutzen. Am besten eignet sich hierfür eine tägliche Nutzungsdauer von 30 bis 60 Minuten. Es empfiehlt sich zudem, die Lampe in einem Abstand von etwa 30 cm vom Gesicht aufzustellen und dabei direkt in das Licht zu schauen – jedoch ohne dabei geblendet zu werden.

Um eine möglichst hohe Wirksamkeit der Lampe zu erzielen, sollte sie am besten morgens nach dem Aufwachen genutzt werden. Auch während des Arbeitstages kann eine kurze Anwendung unterstützend wirken und dazu beitragen, den Vitamin B Haushalt stabil zu halten. Wichtig ist auch eine ausreichende Distanz zwischen der Nutzung der Lampe und dem Zubettgehen, um einen gesunden Schlafrhythmus nicht zu stören. Mit diesen Tipps können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Tageslichtlampe optimal einsetzen und so Ihrem Körper helfen können, seinen Bedarf an Vitamin B auszugleichen.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Verwendung von Tageslichtlampen?

Bei der Entscheidung für die Verwendung einer Tageslichtlampe im Kampf gegen Vitamin B Mangel kann es verständlicherweise Bedenken über mögliche Nebenwirkungen geben. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die meisten Nutzer keine Probleme mit Tageslichtlampen haben und sie als sichere Option betrachten. Dennoch gibt es einige potentielle Risiken, auf die Sie achten sollten.

Eine häufige Sorge ist eine Überbelichtung von UV-Strahlen, da einige Modelle in der Lage sind diese abzugeben. Es ist deshalb ratsam, bei der Wahl Ihrer Lampe darauf zu achten, dass sie über einen Filter verfügt, um schädliche Strahlung herauszufiltern und somit das Risiko von Hautschäden oder Verbrennungen zu minimieren. Zudem sollte man darauf achten eine hochwertige Lampe von einem seriösen Hersteller auszuwählen und stets die Gebrauchsanweisung sorgfältig zu lesen bevor man sie verwendet.

Wenn Sie Zweifel haben ob eine Tageslichtlampe für Sie geeignet ist oder nicht, besprechen Sie dies am besten mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen.

Fazit: Wie die Benutzung einer Tageslichtlampe Ihren Vitamin-B-Mangel bekämpfen kann

Eine Tageslichtlampe kann eine wirksame Lösung gegen Vitamin B Mangel sein. Wie bereits beschrieben, kann ein Mangel an Vitamin B zu einer Vielzahl von Symptomen führen, die das tägliche Leben erheblich beeinträchtigen können. Eine Möglichkeit, diesen Mangel zu bekämpfen, besteht darin, eine Tageslichtlampe zu verwenden. Durch die Verwendung dieser Lampe können Sie sicherstellen, dass Ihr Körper genügend Vitamin D produziert und absorbiert. Eine regelmäßige Anwendung der Tageslichtlampe kann dazu beitragen, dass Sie sich wohler fühlen und Ihre Energie steigern.

Es gibt verschiedene Optionen zur Auswahl, wenn es um den Kauf einer Tageslichtlampe geht. Von tragbaren Lampen bis hin zu größeren Modellen für den Heimgebrauch ist für jeden Bedarf etwas dabei. Die richtige Anwendung der Lampe ist ebenfalls wichtig und sollte sorgfältig durchgeführt werden. Obwohl es keine bekannten Nebenwirkungen gibt, sollten Sie immer vorsichtig sein und bei Bedarf einen Arzt konsultieren. Insgesamt bietet die Verwendung einer Tageslichtlampe eine einfache und effektive Möglichkeit zur Bekämpfung des Vitamin B Mangels und zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität insgesamt.

Veröffentlicht am

Tageslichtlampe Anwendung

Wenn Sie sich für den Kauf einer Tageslichtlampe entschieden haben, werden Sie sicherlich auch recherchiert haben, wie diese anzuwenden ist, um das beste Ergebnis zu erzielen. Da gibt es teils unterschiedliche Meinungen, die im Internet vertreten werden, aber in den Hauptpunkten sind sich alle einig:

  • Die Tageslichtlampe muß regelmäßig angewendet werden (meine Meinung)
  • Sie sollte eine Mindeststärke von 10000 Lux haben (nicht meine Meinung)
  • Sie kann immer dann angewendet werden, wenn Ihnen danach ist (nicht meine Meinung)
  • Die Tageslichtlampe muß von einem bekanntem Markenhersteller sein, der für die Sicherheit und Haltbarkeit der Lampe garantiert (meine Meinung)

Die Anwendung der Tageslichtlampe

Wer viel schreibt, hat viel zu sagen. Das scheint besonders im Internet eine Regel zu sein, und meistens kann  man auch wichtige Informationen und Erfahrungen von anderen gut für sich selbst nutzen. Doch manchmal liest man auch eine Menge Quatsch: Da habe ich doch neulich eine Seite über Gartenarbeit gesehen, die nur aus sinnlosen Tipps und nachgeschriebenen Ratschlägen von anderen Seiten bestand. Mir als Gärtner (seit über 40 Jahren) ist das natürlich sofort aufgefallen, aber ein beginnender Gartenliebhaber würde aus dieser Seite kaum einen Nutzen ziehen oder würde bei Einhaltung der „Tipps“ besonders zum Thema Kompostieren ganz schnell auf die Nase fallen.

Was hat das nun mit der Tageslichtlampe zu tun?

Trübes Wetter = trübe Stimmung
Trübe Tage = trübe Stimmung. So geht es vielen Menschen ab Herbst.

Ich gebe zu, vor einigen Jahren wußte ich nicht einmal, daß es solche Lampe für eine Lichttherapie zu Hause überhaupt gibt. Ich hatte kein Verlangen und Bedürfnis danach, eine Verschlechterung der Stimmung im Herbst und Winter bei langer Zeit ohne die Sonne habe ich als gegeben hingenommen.

Bis ich dann einmal, nicht mal im Internet, sondern in einer Sendung im Fernsehen, mit dieser Art der Therapie gegen den „Winterblues“ (toll, daß es sogar einen Namen für diesen desolaten Zustand eines Menschen gibt!) konfrontiert wurde. Danach erst habe ich angefangen, zu recherchieren.

So bin ich schließlich zu meiner eigenen Tageslichtlampe gekommen, und ich benutze sie seitdem jedes Jahr von Oktober bis ins zeitige Frühjahr. Ich weiß also, wovon ich spreche, und auch, daß es  keine Wunderwaffe gegen Müdigkeit, Lustlosigkeit und Depression ist. Aber sie hilft ein wenig, um diese Ärgernisse zu lindern.

Meine Tageslichtlampe

Jetzt aber zum Thema: Die Anwendung der Tageslichtlampe. Ich bin beruflich den ganzen Tag unterwegs (Kraftfahrer), sitze also nicht im Büro. Deshalb bin ich bei der Anwendung meiner Lampe einen eigenen Weg gegangen und kann den auch empfehlen.

Blauer Himmel, Sonnenschein = gute Laune. eine Lichtdusche kann Ihnen bei trübem Wetter ebenfalls zur guten Laune verhelfen

Nach einem Fehlversuch habe ich mir eine Tageslichtlampe von einem Markenhersteller gekauft, der bekannt dafür ist, über Jahre Forschung zu diesem Thema betrieben zu haben. Diese Lampe ist für den Küchentisch geeignet, und da stelle ich sie auch auf. Sie hat die empfohlene Lichtleistung von 10000 Lux (war seinerzeit, als ich sie gekauft habe, noch nicht üblich) und hat kein Vermögen gekostet.

Anwenden tue ich sie jeden morgen immer zur selben Zeit: Gleich nach dem Aufsehen um fünf gehe ich in die Küche und schalte meine Tageslichtlampe ein. Dann wird Kaffee gekocht, das Brot getoastet und ziemlich gemütlich eine halbe Stunde lang gefrühstückt. Diese halbe Stunde ist auch notwendig, wenn die Lampe richtig wirken soll.

Danach wird sie einfach ausgeschaltet, und fertig ist! Anfangs habe ich nicht gemerkt, ob sie wirklich gegen den Winterblues hilft. Allerdings war gleich festzustellen, daß ich doch weitaus munterer war als vorher. Erst später habe ich dann realisiert, daß diese Lampe auch noch Stunden später im Innern weiter wirkt.

Wenn Sie ebenfalls Hilfe von Ihrer Tageslichtlampe erwarten, kann ich Ihnen diese Anwendungsmöglichkeit nur empfehlen. Und eines noch: geben Sie der Lampe eine Chance! Sie müssen auch ein wenig an die helfende Wirkung glauben. Wenn Sie all zu pessimistisch sind und die Wirkung der Tageslichtlampe von vornherein ablehnen, wird sie Ihnen nicht wirklich helfen können.

Aber so ein Mensch sind Sie ja nicht, denn Sie haben sich eine Tageslichtlampe gekauft und lesen jetzt hier, wie man sie anwendet. Prima!